Kopfgrafik Hameln

Aktuelles

© Experimentum

19.02.2016

Mittelalterliche Wurf- und Hebemaschinen bei der Mystica


Mystica Hamelon erweitert Terrain bis ans Weserufer

Es soll etwas ganzbesonderes werden, wenn erstmalig während der „Mystica Hamelon“ vom 4. – 6. März die Weserpromenade eingenommen wird – mit noch nie dagewesenen Mittelalter-Highlights zum Anfassen, Mitmachen und Staunen: Am Weserufer stehen nachgebaute hölzerne Ungetüme, die im Mittelalter zum Einsatz kamen um Festungsanlagen einzunehmen oder Lasten zu heben. Aber auch ein mittelalterliches Bad im „Badzuber“, gehört neben vielen Händlern, Ritterkämpfen, Handwerkern und Heerlagern zu den Attraktionen am Weserufer, die den Mittelaltermarkt in der angrenzenden Altstadt erweitern. Auch für Kinder wird auf dem neuen Terrain einiges mehr als die schon erwähnten Highlights geboten:

Ein Handbetriebenes Karussell dreht seine Runden, an drei aktiven Töpferscheiben kann selbst gedreht werden und jeder kann tolle Formen entstehen lassen. Mit Holz kann eifrig gearbeitet werden ob schnitzen, drehen, drechseln ganz nach alten Vorgaben werden einzigartige Stücke hervorgebracht.

Demonstration eines nachgestellten Katapults:

Es handelt sich dabei um „Blide Trebuchet“ ein Katapult aus dickem Holz – in mittelalterlicher Bauweise zusammengeschmiedet auf Holzrädern mit Holznägeln gehalten und gespannt über ein Gewinde mit dickem Tau. Diese martialische Form der Militärführung der Epoche wird am Weserufer lebendig und sehr eindrucksvoll demonstriert. Unter Anweisung des „Waffenmeisters“ wird die Maschine anstelle von Felsbrocken mit Strohbällen, Kugeln aus Eis und ähnlichem bestückt und abgefeuert. Für die Abendstunden ist geplant einen Feuerball aus Stroh mit voller Wucht in die Weser zu schießen. Die Wurflänge kann bei den Geräten eingestellt werden. In Hameln ist die Demonstration direkt am Weserufer so aufgebaut, dass sie für Zuschauer ungefährlich sein wird.

Ein nützliches aber nicht weniger beeindruckendes Gerät mittelalterlicher Baukunst ist der fast in Vergessenheit geratene „Tretkran“. Vom 12 bis 18 Jahrhundert wurden mit ihm schwere Lasten gehoben. Er kam zum Beispiel beim Bau von Kathedralen zum Einsatz wie z. B. dem Kölner Dom. Bis zu 360 Kilogramm schafft das Exemplar am Weserufer. Der Verein „Experimentum“ stellt diese Geräte aufwendig nach. Die Zeitreise in die mittelalterliche Vergangenheit während der Mystica zeigt somit eine weitere Facette einer spannenden Epoche und ihrer Lebensart.

Der Verein über sich: Experimentum ist ein eingetragener Verein und als gemeinnützig anerkannt. Wir sind ein Zusammenschluss von Leuten, die mit Begeisterung und Freude alte Techniken und Fertigkeiten rekonstruieren. Wir möchten unser Wissen und unsere Begeisterung für das Thema an das Publikum weitergeben. Dabei nimmt unsere Gruppe nicht für sich in Anspruch perfekt und authentisch bis ins letzte Detail zu sein. Unser Schwerpunkt liegt im Vermitteln von Wissen über historisches Leben und Erleben.

Die Mystica hat eine rasante Entwicklung hingelegt und bildet im März den Auftakt für die Mittelaltermarktsaison in Deutschland. Mit mittlerweile über 200 Programmpunkten und über 20.000 qm Fläche ist die Mystica einer der größten Märkte dieser Art in Deutschland. Auch thematisch hat sich die Mystica stetig erweitert. Neben dem Mittelalter spielen Sagen, Legenden und auch Fantasy-Figuren eine wichtige Rolle. Mystisch und geheimnisvoll – perfekt abgestimmt auf die Rattenfängerstadt. Der Eintritt zum Markt ist frei! Am 4. und 5. März findet begleitend das Festival „Mystic-Folk-Night“ im Hamelner Weserbergland-zentrum statt. Darüber hinaus öffnen die Geschäfte am Sonntag, den 6. März, von 13 bis 18 Uhr. Mehr Mystica unter: www.mystica-hamelon.de und im offiziellen Trailer https://youtu.be/gbTYn3jFoQU.

 

Markt Öffnungszeiten:

Freitag, 15 bis 22 Uhr

Samstag, 11 bis 24 Uhr

Sonntag, 11 bis 20 Uhr

 

Die „Mystic-Folk-Night“

Die Tickets für das Mystica Special „Mystic-Folk-Night“, 4. und 5. März, mit den Szene-Größen "Cesair", "The Dolmen", "Omnia" und "Waldkauz" kosten für das Wochenende 35 €, für Freitag 17 €, und für Samstag 22 € erhältlich unter www.mystica-hamelon.de und in der Touristinfo.

Dank den Sponsoren Sparkasse Hameln-Weserbergland, Volksbank Hameln-Stadthagen, Dewezet, den Stadtwerken Hameln sowie allen Stadtmarketing-Mitgliedern wird dieses Megaspektakel überhaupt erst möglich gemacht, und das weiterhin bei freien Eintritt für alle Besucher.

Film-Eindruck Wurfmaschine: https://www.youtube.com/watch?v=YzKAFWiJEj0

 

Mehr zum Verein Experimentum unter: www.experimentum-ev.de/index.html


Jetzt wird gefeiert...

Musical im Theater Hameln

Die Geschenkidee...

Erlebnisführungen

Grimm-Jubiläum